Teaser Image

Medizinische Behandlungspflege

Die Medizinische Behandlung wird von einem Arzt verordnet und die Kosten von der Krankenkasse übernommen. Sie soll mit ihren Leistungen pflegebedürftige Personen bei der Heilung oder Verbesserung der Krankheit unterstützen oder dabei helfen eine Verschlimmerung zu verhindern. Hierfür ist kein Pflegegrad nötig. Darunter fällt z.B.: 

  • An und Ausziehen von Kompressionstrümpfen sowie Kompressionsverbände wickeln
  • Medikamente bereitstellen und bei Bedarf verabreichen, sowie Medikamentenboxen für eine Woche stellen
  • Wundversorgung und Dekubitusbehandlung
  • Kontrollen von Blutdruck und Puls sowie das Messen des Blutzuckerspiegels
  • Injektionen verabreichen wie zum Beispiel Insulin und Heparin (Injektionen intramuskulär sind auch möglich)

Eine medizinische Behandlungspflege bedarf stets einer guten Vorbereitung und einer achtsamen Durchführung. Unser Team ist speziell hierfür ausgebildet.

Weitere Informationen und ein persönliches Angebot für Ihren Bedarf erhalten Sie persönlich bei uns

Sprechen Sie uns an!